Liste der Freien Bürger Oberkochen zur Kommunalwahl 2019

Peter Beck

53 Jahre, verheiratet, 2 Kinder mit 18 und 22 Jahren. Technischer Kaufmann bei Leitz in Oberkochen. Mitglied im TSVO (1. Vorstand Ski), Tennisclub, Schützengilde und Heimatverein. Seit 2009 Mitglied der FBO und Gutachter im Gutachterausschuss der Stadt Oberkochen. Gemeinderat seit 2014, Mitglied im Technischen Ausschuss.

In der vergangenen Legislaturperiode habe ich mich weitgehend für die Realisierung eines Sportzentrums, der Schaffung eines Schulzentrums am Tierstein und der Nutzung des Dreißentalareals für familien- und seniorengerechtes Wohnen zur Belebung unserer Innenstadt eingesetzt. Leider konnte nur das Sportzentrum umgesetzt werden, wodurch das eigentliche Gesamtkonzept (Schule-Sport-Innenstadtbelebung) aus meiner Sicht erheblich an Wirkung verliert.

Mit der Neuen Mitte stehen weitere, weitgehende Veränderungen der Innenstadt an. Ein neuer Platz ist schön, aber er macht alleine noch keine Neue Mitte. Belebung wird durch Menschen geschaffen. Hier gilt es rechtzeitig ein Konzept für die nächsten 10-20 Jahre zu erstellen und so ein Ziel zu fixieren, das nach und nach umgesetzt und auch langfristig finanziert werden kann.

Dies und weitere Gedanken zu vielen anderen Bereichen motivieren mich weiter Mitglied im Gemeinderat zu bleiben. Daher würde mich sehr freuen, mit Hilfe Ihrer Stimme wieder dabei zu sein.

E-Mail: peter.beck@fbo-oberkochen.de

Petra Betzler

Ich bin 40 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Kinder im Alter von 9 und 11 Jahren und arbeite als Arbeitsvermittlerin bei der Agentur für Arbeit in Aalen.

Seit 2002 lebe ich in Oberkochen und habe hier meinen Lebensmittelpunkt gefunden. Ich engagiere mich, seit Eintritt meiner Kinder in die Schule, ehrenamtlich als Elternbeirätin in der Dreißentalschule und bin noch immer ehrenamtlich im Kindergartenausschuss des  Kindergarten St. Michael tätig. Im Chor „musica é“ bin ich aktives Mitglied.

Mein Ziel ist, dass noch mehr familienfreundliches Denken und Handeln im Gemeinderat einzieht, da mir die Themen Bildung, Erziehung und der Freizeitwert unserer liebenswerten Stadt besonders am Herzen liegen.

Das Zusammenleben von Jung und Alt parteipolitisch unabhängig voranzubringen ist für mich eine besondere Herausforderung.

Bitte unterstützen Sie mich und schenken Sie mir Ihr Vertrauen bei der Gemeinderatswahl.

E-Mail: petra.betzler@fbo-oberkochen.de

Christian Bustaus

Vor 57 Jahren in der Nähe von Paris geboren, seit 32 Jahren wohnhaft auf der Heide in Oberkochen.
Verheiratet, vier Kinder im Alter von 28 bis 18 Jahren.
Seit 1987 angestellt als Entwicklungsingenieur bei der Fa. Carl Zeiss, seit 2002 bei der Carl Zeiss SMT GmbH im Südwerk.
Dank meiner Familie und meiner Arbeit, bin ich in Oberkochen breit vernetzt und tief verwurzelt.
Ich möchte mich mit meinem Engagement aktiv an der Gestaltung der anstehenden und neuen, städtischen Projekte beteiligen. Aber auch im Alltag kann Einiges verbessert werden, wie z.B. im Bereich ÖPNV, sowie Fußgänger- und Radfahrersicherheit. Mein Fokus ist es zudem, die Interessen der Heidebewohner zu vertreten und die Weiterentwicklung dieses Stadtteiles zu fördern.
Das rasante Wachstum der ansässigen Industrie und der dazu gehörige Bedarf an Fläche, Infrastruktur und Wohnraum sollte sinnvoll bedient werden, aber mit Rücksicht auf die Natur und unsere einmalige Landschaft. Ich werde mich dafür einsetzen, dass unsere Stadt lebenswert und familienfreundlich bleibt.

E-Mail: christian.bustaus@fbo-oberkochen.de

Christian Fiekers

43 Jahre, 5 Kinder zwischen 1 und 14 Jahren, geboren in Osnabrück, seit 2005 auf der Ostalb, seit 2008 wohnhaft in Oberkochen.
Diplom-Mathematiker und Bauzeichner.
Angestellt als Software-Ingenieur bei der Carl Zeiss Industriellen Messtechnik, sowie Mitglied des Betriebsrates.
Mitglied im Schachverein und TSV, sowie Sänger im Katholischen Kirchenchor Ars Cantus und Chor des EAG.

Gern bewerbe ich mich für einen Platz im Gemeinderat, um mit Augenmaß und Weitblick, mit Sachverstand und Einfühlungs-vermögen transparente Entscheidungen anzustreben, die der Entwicklung Oberkochens dienen. Besondere Augenmerke möchte ich dabei vor allem auf das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche richten, sowie dem Fördern von altersgerechtem und zentrumsnahem Wohnen durch bauliche Verdichtung im Stadtkern.

 

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne direkt oder unter christian.fiekers@fbo-oberkochen.de bereit.

Sandrine Förster

23 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Oberkochen, nach 7 Jahren am Bodensee wieder zurück im schönen Oberkochen. Digital Product Owner bei Zeiss.

Für die Zukunft und weitere Gestaltung Oberkochens ist es wichtig, freie und unabhängige Entscheidungen für uns, die Bürger zu treffen. Meines Erachtens nach ist das Miteinander und das in Einklang bringen aller Altersgruppen ein entscheidender Punkt, den wir viel weiter ausbauen können und in dem ich viel Potenzial sehe. Durch mein verhältnismäßig junges Alter möchte ich vor allem die Interessen unserer jungen Generation vertreten und diese auch in Gemeinderatsentscheidungen mit einfließen lassen. Dies betrifft vor allem den freien öffentlichen Nahverkehr für bspw. Schüler und Studenten, weitere Erschließung von Bauflächen für junge Familien, bezahlbarer Wohnraum und die konzeptionelle Verbesserung der Verkehrsanbindung. Das Miteinander von Jung und Alt ist ein entscheidender Baustein für unsere Zukunft. Ich würde mich freuen, Ihre Interessen im Gemeinderat durch die FBO vertreten zu dürfen und zähle auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

E-Mail: sandrine.foerster@fbo-oberkochen.de

Tanja Hafner

46 Jahre, verheiratet, 3 Jungs (17,14 und 11 Jahre alt), Bankkauffrau, geboren in Stuttgart, seit 42 Jahren in Oberkochen.

Ich bin aktives Mitglied im Skiverein und seit 12 Jahren Elternbeirat in der Schule. Ich verfolge seit vielen Jahren aufmerksam die Kommunalpolitik in Oberkochen und somit auch die Entscheidungen des Gemeinderats.
Nicht immer bin ich mit den getroffenen Entscheidungen einverstanden. Deshalb kandidiere ich bei der FBO für den Gemeinderat, um aktiv an notwendigen Veränderungen, die unsere Stadt betreffen, mitzuwirken. Vor allem haben Jugendliche und deren Bedürfnisse kaum Platz in dieser Stadt. Hier sehe ich noch viel Spielraum. Die umfang-reichen finanziellen Mittel, welche der Stadt Oberkochen zur Verfügung stehen, werden aus meiner Sicht nicht immer effektiv zum Wohl der Bürger eingesetzt und verpuffen bei der ein oder anderen Entscheidung.
Deshalb FBO!

E-Mail: tanja.hafner@fbo-oberkochen.de

Peter Hoffrogge

 

49 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder mit 7, 9 und 10 Jahren. In Münster geboren und aufgewachsen und seit 1999 Oberkochener. Ich bin Physiker und als Prokurist und stellvertretender Geschäftsführer bei der Firma PVA TePla in Westhausen tätig.

Seit 2018 bin ich Mitglied im kath. Pfarrgemeinderat und Kindergartenbeauftragter und möchte meine christlichen Grundwerte auch in der Kommunalpolitik einbringen. Des Weiteren bin ich Mitglied im TSV Oberkochen, Tennisclub und Schwimmverein.

Mehr Transparenz und ein konstruktiver offener Dialog, gründliche Analyse von Sachlagen sowie Lösungen und Konzepte ohne dogmatische Zwänge zu erarbeiten sind meine Ziele. Ich möchte nicht Teilaspekte und einzelne Gruppen, sondern das Gesamte Oberkochen und alle Bürger im Blick behalten; vermitteln nicht spalten.

Ich bin gerne bereit meine positive Schaffenskraft im Gemeinderat einzubringen und würde mich freuen, mit ihrer Stimme die Gelegenheit zu bekommen an der positiven Entwicklung unserer Stadt mitzuwirken.

E-Mail: peter.hoffrogge@fbo-oberkochen.de

Thomas Holdenried

In Oberkochen geboren, 57 Jahre alt, verheiratet, Betriebswirt (VWA) und als Key Account Manager im Vertrieb tätig.

Seit 2014 aktiv in der kommunalpolitischen Arbeit bei der FBO als stellvertretender Vorstand und Geschäftsführer. Mitglied in verschiedenen örtlichen Vereinen.

Die Mitarbeit bei den „Freien Bürgern“ ermöglichte mir tiefere Einblicke in die in der jüngsten Vergangenheit auf den Weg gebrachten Großprojekte. In der Öffentlichkeit wurden diese teilweise emotional diskutiert, auch aufgrund fehlender Detailinformationen. Mir ist es daher wichtig, dass bei künftigen Projekten die Bürgerschaft frühzeitig Informationen zu den entscheidungsrelevanten Fakten wie z.B. Kosten, Realisierungs-zeitraum und möglichen Alternativen erhält. Ein besonderes Augenmerk muss hierbei auf die Folgekosten gelegt werden. Wichtige Vorhaben sind auf den Weg gebracht. Weitere, wie die Ortskern- und Wohnraumentwicklung und die Erarbeitung eines Mobilitäts-/Verkehrskonzepts, stehen noch aus.

Gerne möchte ich als „Freier Bürger“ diese Themen voranbringen.

E-Mail: thomas.holdenried@fbo-oberkochen.de

Bernd Kresse

55 Jahre, 4 Kinder, geboren in Oberkochen.

Wirtschaftsinformatiker, Teamhead SAP Technologie bei der Carl Zeiss AG. Vorstand und Fraktionsvorsitzender der Freien Bürger, über zehn Jahren im Gemeinderat.

In folgenden Ausschüssen vertreten: Verwaltungsausschuss, Aufsichtsrat Stadtwerke, Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet, Kuratorium Bürgerstiftung, Mitglied im Sport- und zahlreichen Kulturvereinen.

Viele große und weitreichende Entscheidungen wurden in den letzten Jahren für die Stadt Oberkochen getroffen.

Sachverstand, Transparenz und Augenmaß sind in den kommenden Jahren bei der Realisierung dieser und künftiger Projekte wichtig. Als Querdenker mit Weitblick möchte ich mich bei einer Wiederwahl an einer zukunftsorientierten Weiterentwicklung meiner Heimatstadt Oberkochen für ALLE Generationen einsetzen.

Details zu meinen Ansichten sind zu finden auf: fb.me/BerndKresseFreieBuerger oder direkt per Anfrage über E-Mail: bernd.kresse@fbo-oberkochen.de

Uwe Marianek

Technischer Betriebswirt, 55 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder im Alter von 15 und 17 Jahren.

Kaufmännischer Leiter im Bereich technischer Service bei Carl Zeiss IMT-GmbH. Mitglied beim TSV-Oberkochen und hier als Kinder- und Jugendtrainer in der Abteilung Leichtathletik tätig. Gemeinderat seit 2015.

Trotz der beschlossenen Großprojekte gilt es dennoch, die noch anstehenden Projekte wie altersgerechtes Wohnen, Schaffung von bezahlbaren Wohnraum, neue Mitte,  Verbesserung der Verkehrs-situation usw. auch weiterhin voranzutreiben, um eine schnellst-mögliche Umsetzung zu erzielen.

Um mich weiterhin aktiv an der Gestaltung unserer Stadt zu beteiligen, kandidiere ich wieder für die FBO und hoffe auf Ihr erneutes Vertrauen.

 

E-Mail: uwe.marianek@fbo-oberkochen.de

Pascal Schill

28 Jahre, Sozialpädagoge (BA), Erzieher und Fachwirt. Leiter des Sachgebiets Kindergärten, Schulen, Bücherei und Vereine in einer 9.500 Einwohner Gemeinde. Schon lange mit Oberkochen verbunden. Seit einem knappen Jahr Neubürger in Oberkochen. Als solcher habe ich einen objektiven und neutralen Blick auf die anstehenden Themen und Bedürfnisse der Bürger. Die neuen Projekte gilt es mit kritischem Abstand zu betrachten. Daher zählt für mich in der kommenden Wahlperiode, neben den herausragenden Baustellen, die Jugendlichen in den Blick zu nehmen, für die zu wenig getan wird. Warum hat Oberkochen keine Jugendbeteiligung und die Jugendlichen deshalb auch keine Stimme? Die Plätze der Jugendlichen, an denen Sie sich treffen können, sind veraltet und marode. Das muss sich ändern!

Ein weiterer Blickpunkt liegt, auch in Bezug auf meine tägliche Arbeit, natürlich auf der Familienfreundlichkeit. Bedarfsgerechte Schaffung von Wohnraum und dem dazugehörigen Betreuungs-angebot für Kinder setzen meinen Schwerpunkt. Aufgrund meiner Erfahrung auf der anderen Seite der Verwaltung, kann ich Ihnen versprechen diese Themen kritisch voranzubringen. Diese Erfahrung macht mich zu ihrem Gemeinderat in Oberkochen.

Deshalb freue ich mich über Ihre Stimme am 26. Mai.

E-Mail: pascal.schill@fbo-oberkochen.de

Silke Schindler

 

 

Sachbearbeiterin im Bereich Fuhrparkmanagement, in 3. Generation Oberkochnerin, 45 Jahre, verheiratet, zwei Kinder im Alter von 16 und 9 Jahre.

Mir ist es ein besonderes Anliegen, Oberkochen für junge Familien, aber auch für das Wohnen im Alter attraktiv zu gestalten und die Infrastruktur weiter zu verbessern.

Als Kandidatin der FBO möchte ich mich, in Namen der Oberkochener Bürger, hierfür engagieren.

E-Mail: silke.schindler@fbo-oberkochen.de

Rolf Schmauder

 

56 Jahre, Anwendungstechniker im Bereich Trinkwasser bei der Firma Hawle.

Da ich schon mehrere Jahre Mitglied bei der FBO bin sowie  in verschiedenen Vereinen tätig bin, habe ich Einblicke um das Verlangen der Bürger von Oberkochen gewonnen.

Um die Ziele der FBO zu unterstützen, die sehr bürgernah sind, habe ich mich entschlossen nochmals für den Gemeinderat zu kandidieren.

Man kann nicht immer nur meckern, sondern sich aufstellen lassen um so zu versuchen im Gemeinderat etwas zu bewirken.

E-Mail: rolf.schmauder@fbo-oberkochen.de

Penny Schneller-Stern

 

51 Jahre, Selbstständig in der Personaldienstleistung, 2 erwachsene Kinder, seit 1986 in Oberkochen. Als Mutter eines Leistungssportlers und mittlerweile auch DOSB-Trainers erlebe ich täglich die Wichtigkeit des Sports in der Jugend. Εine sportliche Jugendkultur bzw. ein breites Freizeitangebot für Jugendliche ist unerlässlich für deren Persönlichkeitsentwicklung.

In Kitas und Schulen wünsche ich mir eine generations-übergreifende, bedürfnisgerechte Betreuung, die an die Lebens-wirklichkeit heutiger Familien angepasst ist. Eine vereinte Verbindung zwischen Jung und Alt.

Gemeinsam Oberkochen gestalten

E-Mail: penny.schneller-stern@fbo-oberkochen.de

David Sievers

Ich bin 33 Jahre alt, in Oberkochen aufgewachsen und seit 10 Jahren Geschäftsführer der Firma Sievers-Lackierungen.

Seit einigen Jahren bin ich im Skiverein als Hüttenwart in der Skihütte engagiert. Wie auch im Geschäfts- und Vereinsleben würde ich gerne als junger Mensch für unser Oberkochen Verantwortung im Stadtrat übernehmen. Meine Devise hierfür ist: Neue Ideen für ein schöneres Leben in unserer Stadt ohne Fraktions- oder Parteienentscheidung. Eine der höchsten Prioritäten hat für mich ganz klar Infrastrukturen für neuen Wohnraum für Jung und Alt. Dazu gehören natürlich auch verschiedene Einkaufsmöglichkeiten wie zum Beispiel ein Drogeriemarkt, der in Oberkochen dringend benötigt wird. Schenken Sie einem jungen Menschen mit Erfahrung aus Oberkochen Ihr Vertrauen!

Deshalb bitte ich Sie um Ihre Stimme.

E-Mail: david.sievers@fbo-oberkochen.de

Stefan Single

Dipl. Finanzwirt (FH), 34 Jahre, Leiter Finanzen und Controlling bei einem regional tätigen Bauträger.

Durch meine verschiedenen Mitgliedschaften und Aktivitäten in Oberkochener Vereinen erlebe ich die Interessen aller Alters-gruppen hautnah mit.

Die Themen Infrastruktur und vor allem Wohnen und Leben in Oberkochen stellen zukünftig große Ansprüche an die Stadt und den Gemeinderat.

Um diese Herausforderungen zu meistern und die Zukunft Oberkochens im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger aktiv mitzugestalten, kandidiere ich für den Gemeinderat.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir hierzu Ihr Vertrauen schenken!

E-Mail: stefan.single@fbo-oberkochen.de

Heidi Uhland

55 Jahre, Selbständige Kauffrau

Oberkochen? Ja … und zwar mit voller Kraft!

Als Grundlage für eine erfolgreiche Kommunalpolitik sollte für uns alle primär das Wohl Oberkochens und seiner Bürger stehen.

Weshalb gehen wir nicht die aktuellen Themen

  • des bezahlbaren und seniorengerechten, aber selbstbestimmten Wohnens
  • der Verbesserung der Parksituation durch Bildung von Fahrrad- oder Carsharing-Stationen
  • des Ausbaus bzw. der Koordination des ÖPNV
  • der Unterstützung des Heideladens

fraktionsübergreifend an?

Die Entscheidung zum Neubau des Aquafit war ein erster Schritt.
Mein Ziel: Probleme gemeinsam angehen, um Ziele zu erreichen! Und vor allem: Miteinander statt gegeneinander!

E-Mail: heidrun.uhland@fbo-oberkochen.de

Bernd Wendelberger

53 Jahre, verheiratet, zwei Söhne im Alter von 13 und 15 Jahren. Techn. Kaufmann bei LMT in Oberkochen.

Mitglied im TSVO, dort langjähriger Jugendtrainer Abt. Handball, Mitglied im Hauptausschuss beim TSVO.

Oberkochen ist im Wandel – viel Neues entsteht oder befindet sich in der Umsetzung. Trotzdem muss Oberkochen noch mehr Fahrt aufnehmen – Gestalten ist angesagt. Eine verkehrsberuhigte Zone in unserer Stadtmitte, mehr Investitionen in den Radverkehr und Ausweisung von Radwegen, eine verstärkte Jugendbeteiligung in der Kommunalpolitik sehe ich als Herausforderung für den Gemeinderat.

Jetzt sind Ideen gefragt, den Wandel zu entwickeln. Schenken Sie mir Ihr Vertrauen – ich möchte mich als Kandidat für die FBO in unserer Heimat Oberkochen engagieren.

#anpackenfüroberkochen

E-Mail: bernd.wendelberger@fbo-oberkochen.de


Druckansicht dieser Seite Druckansicht dieser Seite
    • 04.11.2020
    FBO Hauptversammlung