Der Clou an dieser Sache ist, dass Jugendliche um Carsten Marianek und Fabian Wendelberger unter Einbeziehung von Fachleuten diese Anlage selbst erstellen wollen. In dieser Gruppe gibt es bereits hinreichend Erfahrungen aus ähnlichen Projekten in Nachbar-gemeinden. Es handelt sich um Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren für die bisher in Oberkochen wenig geboten wird.

Als Standort für diese Anlage wird der Platz hinter dem Segelfliegerhäusle vorgeschlagen, der zentrumsnah gelegen ist und reichlich Abstand zu den Wohngebieten bietet, aber dennoch öffentlich gut einsehbar ist.

Ebenso sollen der vorhandene Bolzplatz und die Tischtennisplatte in diese Anlage integriert werden.

Diese Anlage könnte wie folgt gestaltet werden:

 

Blau: Fußballfeld, gelb: Pumptrack, orange: Starthügel/Turm, schwarz: verschiedene Dirts/Sprünge/Lines, grün: Grillstelle,
grau: Wasserstelle

Für die FBO hat David Sievers beantragt, diese Thematik in den nächsten Sitzungen Technischer Ausschuss oder Gemeinderat im September zu beraten und finanzielle Mittel und einen geeigneten Standort für diese Anlage zur Verfügung zu stellen.

Ein weiteres Gestaltungsbeispiel aus der Anlage in Waldhausen:

Fotos Christian Bustaus

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 04.11.2020
    FBO Hauptversammlung